dianagabaldon.com dianagabaldon.com

Category: Blog

Buch Acht hat einen Titel

Buch Acht hat einen Titel Zumindest auf Englisch. Er lautet … WRITTEN IN MY OWN HEART’S BLOOD (Was auf Deutsch bedeutet: „Mit meinem eigenen Herzblut geschrieben“ — wie dann der deutsche Titel lauten wird, das entscheidet – wie schon bei „Echo“ — am Ende auch ein wenig das Buch.) Und ich hätte gern einen Oktopus …

Weiter lesen »

ABERDEEN = Schottlands Sex-Metropole (wer hätte das gedacht?)

ABERDEEN = Schottlands Sex-Metropole (wer hätte das gedacht?) Will sagen, unser Hotel ist in Aberdeen offenbar _das_ Hotel für Hochzeitsnächte, Hochzeitstage und weniger legitime Anlässe. Die Tapete in den Fluren ist leuchtend rosa mit aufgeflockter schwarzer Spitze – sieht aus wie Reizwäsche –, die Zimmer sind mit einer geschmackvollen Mischung aus dunklem Tartan und schwarzem …

Weiter lesen »

Loch Ness, nackter Mann

Loch Ness, nackter Mann Ich weiß auch nicht, warum _ich_ nie nackte Männer aus dem Wasser steigen sehe. Wahrscheinlich sehe ich nie im richtigen Moment hin. Am 19. haben Doug und ich im Castle Stuart (das man irgendwie sehen muss, um es zu glauben) zu Abend gegessen, gemeinsam mit Alastair Cunningham und seiner munteren Australiertruppe, …

Weiter lesen »

Jamie oder John?

Jamie oder John? Ich hatte Ihnen ja versprochen, Ihnen die beiden Anfangskapitel zu zeigen, die ich für das neue Lord-John-Buch habe. Nach dem augenblicklichen Stand der Dinge beginne ich das Buch mit der Szene aus Jamies Blickwinkel – aber ich könnte stattdessen auch mit Lord Johns erstem Kapitel anfangen und Jamies an die zweite Stelle …

Weiter lesen »

Wie lesen Sie eigentlich?

Wie lesen Sie eigentlich? Ich werde oft gefragt – von Lesern und Journalisten – ob ich eigentlich lese. Meine spontane Reaktion darauf ist immer: „Sind Sie denn verrückt?“, aber die verkneife ich mir meistens anstelle einer diplomatischeren Antwort wie: „Wie kann man denn nicht lesen?“ Natürlich gibt es Leute, die nicht lesen, so erschreckend diese …

Weiter lesen »

Happy Birthday, Jamie!

Happy Birthday, Jamie! (c) Diana Gabaldon & Barbara Schnell HAPPY BIRTHDAY TO YOU 1. Mai 1771, Feldlager der Union Ich erwachte kurz nach Anbruch der Dämmerung, weil mir ein Insekt über das Bein wanderte. Ich zuckte mit dem Fuß, und was auch immer es war, es huschte hastig ins Gras davon, offenbar erschrocken über die …

Weiter lesen »

„Kann man denn ein Buch so anfangen?“

„Kann man denn ein Buch so anfangen?“ Meinte zumindest mein Mann zu mir, als er das gelesen hat. Wir werden es wohl herausfinden, sobald es meine Lektoren zu Gesicht bekommen. Ich denke jedenfalls, dies wird der Anfang von “ Lord John und der schottische Sträfling“. Wenn Sie nicht gern unveröffentlichte Szenen lesen, weil Sie lieber …

Weiter lesen »

Historische Sex-Szenen

Historische Sex-Szenen (Anm.d.Ü.: Es ist zwar nicht wahrscheinlich, dass viele deutschsprachige Leser einen Besuch der Konferenz der Historical Novel Society in San Diego geplant haben – aber extrem amüsant ist dieser Blog-Eintrag trotzdem.) Jetzt bekommen Sie keine Schnappatmung. Hier geht es nicht darum, wie man historische Sexszenen schreibt. Dies ist ein Bettelbrief. 🙂 Fast hätte …

Weiter lesen »

Methadon: „Die Tore zur Unterwelt – Das Buch des Dämons“ von Sam Sykes

Methadon: „Die Tore zur Unterwelt – Das Buch des Dämons“ von Sam Sykes „Die Tore zur Unterwelt – Das Buch des Dämons“ von Sam Sykes * ist das, was man ein „Fantasy-Epos“ nennt. Allerdings hat es keinerlei Ähnlichkeit mit der Beschreibung, die ich einmal auf einer Konferenz von einem Fan gehört habe: „Sie wissen schon …

Weiter lesen »

Schalt den Fernseher ein …

Schalt den Fernseher ein … Vielen Dank an den freundlichen Leser (oder die Leserin), der als Drehbuchautor für die Serie „General Hospital“ arbeitet! Anfang des Monats haben mich Bekannte darauf aufmerksam gemacht, dass in einer Folge eine junge Frau ihrer älteren Schwester ein paar Bücher mit ins Krankenhaus bringt — dabei zieht sie die (amerikanische) …

Weiter lesen »