dianagabaldon.com dianagabaldon.com

Category: Blog

Gestatten? Graphic Novel!

Gestatten? Graphic Novel! Darf ich vorstellen: Meine erste Graphic Novel! Im Vergleich zu meiner üblichen Arbeit ist dieses Buch, das heute offiziell auf Deutsch erscheint, etwas völlig Neues — und auch wieder nicht. Ich habe früher Comicvorlagen für Walt Disney geschrieben und hatte sehr viel Spaß daran … und als dann vor ein paar Jahren …

Weiter lesen »

Happy Halloween!

Happy Halloween! Und vielen Dank an Blue Moon Magnolia für diese herrliche Hommage an Jamie Frasers Allerwertesten, die von der viel zitierten Abbildung auf Seite fünf des Comics inspiriert wurde! Diana http://bluemoonmagnolia.wordpress.com/2010/10/23/a-pumpkin-homage-to-the-exile-page-5/ Magnolias Blog

Happy Birthday, Claire

Happy Birthday, Claire Es ist über zwanzig Jahre her, dass Claire Elizabeth Beauchamp das Licht der Welt erblickte, weil ich eine Gruppe sturköpfiger schottischer Kiltträger in einer kleinen Kate in den Highlands des achtzehnten Jahrhunderts versammelte hatte und neugierig war, was passieren würde, wenn eine junge, hübsche Engländerin in ihre Mitte trat – ich konnte …

Weiter lesen »

Sneak Preview …

Sneak Preview … Liebe Fans in Deutschland, in letzter Zeit habe ich Auszüge aus drei verschiedenen Geschichten entweder auf meiner (englischen) Website oder im Books Forum bei CompuServe veröffentlicht – aus dem nächsten Buch der Highland-Saga, aus einer Kurzgeschichte namens „Lord John and the Plague of Zombies“ (in den USA ist sie gerade erschienen, doch …

Weiter lesen »

Falls Sie dachten, Schriftsteller schreiben nur …

Falls Sie dachten, Schriftsteller schreiben nur … Wieder zu Hause von der DragonCon und mit einer ganz anderen Aufgabe konfrontiert: Der Verlag hat mir sowohl das redigierte Manuskript als auch die Satzfahnen (des Lord-John-Romans) in mein Hotel in Atlanta geschickt, mit der Bitte, beides gleichzeitig zu bearbeiten (ächz!), um Zeit zu sparen. Was theoretisch bedeutet, …

Weiter lesen »

Buch Acht hat einen Titel

Buch Acht hat einen Titel Zumindest auf Englisch. Er lautet … WRITTEN IN MY OWN HEART’S BLOOD (Was auf Deutsch bedeutet: „Mit meinem eigenen Herzblut geschrieben“ — wie dann der deutsche Titel lauten wird, das entscheidet – wie schon bei „Echo“ — am Ende auch ein wenig das Buch.) Und ich hätte gern einen Oktopus …

Weiter lesen »

ABERDEEN = Schottlands Sex-Metropole (wer hätte das gedacht?)

ABERDEEN = Schottlands Sex-Metropole (wer hätte das gedacht?) Will sagen, unser Hotel ist in Aberdeen offenbar _das_ Hotel für Hochzeitsnächte, Hochzeitstage und weniger legitime Anlässe. Die Tapete in den Fluren ist leuchtend rosa mit aufgeflockter schwarzer Spitze – sieht aus wie Reizwäsche –, die Zimmer sind mit einer geschmackvollen Mischung aus dunklem Tartan und schwarzem …

Weiter lesen »

Loch Ness, nackter Mann

Loch Ness, nackter Mann Ich weiß auch nicht, warum _ich_ nie nackte Männer aus dem Wasser steigen sehe. Wahrscheinlich sehe ich nie im richtigen Moment hin. Am 19. haben Doug und ich im Castle Stuart (das man irgendwie sehen muss, um es zu glauben) zu Abend gegessen, gemeinsam mit Alastair Cunningham und seiner munteren Australiertruppe, …

Weiter lesen »

Jamie oder John?

Jamie oder John? Ich hatte Ihnen ja versprochen, Ihnen die beiden Anfangskapitel zu zeigen, die ich für das neue Lord-John-Buch habe. Nach dem augenblicklichen Stand der Dinge beginne ich das Buch mit der Szene aus Jamies Blickwinkel – aber ich könnte stattdessen auch mit Lord Johns erstem Kapitel anfangen und Jamies an die zweite Stelle …

Weiter lesen »

Wie lesen Sie eigentlich?

Wie lesen Sie eigentlich? Ich werde oft gefragt – von Lesern und Journalisten – ob ich eigentlich lese. Meine spontane Reaktion darauf ist immer: „Sind Sie denn verrückt?“, aber die verkneife ich mir meistens anstelle einer diplomatischeren Antwort wie: „Wie kann man denn nicht lesen?“ Natürlich gibt es Leute, die nicht lesen, so erschreckend diese …

Weiter lesen »