dianagabaldon.com dianagabaldon.com

Gästebuch

Ins Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Eure E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 100.26.179.41.
Der Eintrag im Gästebuch wird erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
Unter Umständen müssen wir Einträge bearbeiten, löschen oder nicht veröffentlichen.
1481 Einträge
Elke Elke aus Hagen schrieb am 3. Mai 2024 um 14:08
Hi, nochmal zum Gedicht/kusslied m von catull ,es heißt " sieh die Sonne ..... Übersetzt von Eduard Mörike , gefunden in letzten Buch von Robert Galbraith/J.K. Rawling das strömende Grab !
Es interessiert vllt gar nicht mehr, aber egal 😃
1.5.1721 .... Lebt immer weiter der tapfere liebe Schotte , hoffe bis zum Ende dieser tollen Buchreihe
Jutta Jutta aus Köln schrieb am 2. Mai 2024 um 9:20
Ups 🙈 riesengroßes Sorry, Jamie ist ja schon alt, aber 323 Jahre nun doch nicht, habe mich mal eben um 20 Jahre vertan. Er hatte natürlich seinen 303 Geburtstag 🎂 Das Alter macht auch vor meinen Gehirnzellen nicht halt 😅 Wünsche allen einen schönen Mai 🌞
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
🙂
Jutta Jutta aus Köln schrieb am 1. Mai 2024 um 21:03
Herzlichen Glückwunsch James Alexander Malcom McKenzie Fraser zum 323. Geburtstag, mögen alle deine Wünsche und Träume in Erfüllung gegangen sein, wo immer du jetzt bist. Ob als Geist in Inverness, oder als fleißiger Farmer in Frasers Ridge mit Claire an deiner Seite. Auf weitere viele Jahre, Slainte, natürlich mit Whisky 🧔🏼‍♀️ 🧔🏼
G. Halter G. Halter aus b. Ulm schrieb am 23. April 2024 um 10:25
...inzwischen habe ich "Waypoints" auch gelesen, ein tolles Buch mit vielen Einblicken in Sam Heugans Inneres und dank Frau Schnells Übersetzung einfach wunderbar. Übrigens finde ich es schön, dass Sie immer mal wieder "Die Welt von Outlander" erwähnen bzw. empfehlen: es ist eines der außergewöhnlichsten Bücher, die ich kenne!
Viele Grüße, G. Halter
Susanna Susanna aus Wiernsheim schrieb am 23. April 2024 um 7:31
Heute ist Welttag des Buches!📚
Gustave Flaubert soll einst gesagt haben:
"Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest um zu leben!"
Ich kann das nicht unterscheiden🤭
Susanna Susanna aus Wiernsheim schrieb am 22. April 2024 um 18:45
Hallo liebe Leseratten, ich habe gestern erst WAYPOINTS zur Hand genommen weil ich in den Monaten zuvor absolut in die Welten der Fantasy-Autorin Sarah J. Maas versunken war. Tausende Seiten von verzauberten Königinnen, Feenprinzen, Riesenvögeln und -spinnen, Gestaltwandlern, unsterblichen Fae, Hexen, Magiern, Assassinen etc. Sprachgewaltig, emotional, fesselnd, alles dabei, dass man ein Buch nach dem anderen verschlingt, sehr viele überraschende Wendungen, ach und ja, Menschen kommen auch vor, meistens sehr kluge und starke Frauen😉
Also wenn Ihr in eine andere Welt eintauchen und diese für eine kurze Zeit hinter Euch lassen wollt genau das Richtige! Es gibt zwei in sich abgeschlossene Buchreihen mit jeweils 8 bis 9 dicken Schmökern, alle inzwischen als Taschenbuch erhältlich. Bücher, die ich auf jeden Fall irgendwann wieder lesen werde, ich brauch' ein neues Buchregal🙄😇
Liebe Grüße und falls Ihr mir vertraut jede Menge spannende Lesestunden!
Susanna
Johanna Da Silva Mansilhas Johanna Da Silva Mansilhas aus Freiburg im Breisgau schrieb am 22. April 2024 um 13:26
Hallo Outlander-Fans
Heute Abend 22.04.24/22:15 läuft im ZDF "SAS-Alarm im Eurotunnel"
mit Sam Heughan, natürlich als "Retter"
Um mir die Wartezeit auf Staffel 7 Teil 2 etwas zu verkürzen, habe ich begonnen
Staffel 1 bis Staffel 6 (DVD) wieder anzusehen, danach folgen die Bücher
1-9 erneut. Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, das Warten zu gestalten.
Liebe Grüße Johanna
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Darf ich die Warnung hinzufügen, dass der Film extrem brutal ist? (Ich hab nix gegen Brutalität, wenn sie eine erzählerische Funktion hat, aber da ist sie Selbstzweck. Zack, noch'n Menschenleben weggefegt ...)

Lest zum Zeitvertreib auch gern "Waypoints" oder den Almanach :-)))
Und habe ich schon "Die Welt von Outlander" empfohlen? 🙂
Marion Marion aus Alfter schrieb am 13. April 2024 um 15:37
Habe die deutsche Ausgabe von Waypoints nun auch genießen können nachdem ich die englische Ausgabe schon gelesen hatte.
Ich habe mich nur gewundert, dass im deutschen Buch die Fotos von der Wanderung nicht beinhaltet sind ( zumindest nicht in der e-book- Ausgabe). Das ist doch schade für die anderen Leser! Wurden diese Bilder vom Originalverlag nicht freigegeben?
LG Marion
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Im gedruckten Buch sind die Fotos; ich habe keine Ahnung, warum sie im E-Book nicht sind 🙁
Simone Simone aus Köln schrieb am 9. April 2024 um 8:00
Liebe Frau Schnell !
Vielen vielen Dank für die wundervolle Übersetzung von Sam Heughans Buch " Waypoints". Ich hab es am Samstag bekommen und gestern zu Ende gelesen.Es war wirklich ein Genuss und man ließ sich entspannt im Buch lesend treiben.
Sie haben das Buch wirklich wunderbar mit tiefgründigen , blumigen und anschaulichen Worten übersetzt. Aber so toll haben sie ja schon alle Bücher von Diana G. übersetzt.
Ich war hauptsächlich überrascht weil die Art von Buchgeschichten sonst nicht so mein Gebiet sind.
Auch überrascht hat mich generell die Offenheit und Tiefgründigekeit von Sam Heughan.
Es gab viele Gefühle und Begebenheiten die ich genau so fühle aber noch nie beschrieben oder in Worte gefasst habe- aber sie kamen plötzlich an die Oberfläche.
Aber einige Dinge waren mir total fremd und irgendwie auch nicht nachvollziehbar.
Sicherlich geht es jeden Leser so.
Nochmals lieben Dank Frau Schnell.
Hab gerade auch noch die kurze Geschiche von Ostern zum Buch ohne Namen gelesen--- ohje man bekommt sooooo eine Sehnsucht nach dem nächsten Buch von Diana....
Wer die Geschichte nicht kennt und oder generell auch nicht gerne liest- hält uns alle bestimmt für überdreht und ballaballa ( wahrscheinlich sind wir das ja auch 🙂 )
Ich weiß nicht ob es den anderen Lesern von Dianas Büchern auch so geht aber ich kann es einerseits kaum noch aushalten auf das nächste Buch zu warten und gleichzeitig bekomme ich einen Kloß im Hals... Denn ich weiss wie schnell ich die Seiten des Buches verschlinge und wie schnell es wiedermal zu Ende ist und das Warten auf ein Nächstes beginnt.
Also meine lieben Mit- Leser - lasst euch die Zeit nicht zu lang werden und bleibt in schöner Vorfreude auf Dianas nächstes Buch.
Einen schönen Frühling wünscht euch ♡ Simone
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Danke!!!
Martina Martina aus Südniedersachsen schrieb am 3. April 2024 um 10:14
Hallo Jutta und alle anderen, die ihre Schwierigkeiten mit der englischen Sprache haben,
Facebook bietet doch auch (automatische) Übersetzungen der Beiträge an. Die sind halt nicht immer gut. Aber ich schaue regelmäßig auf Dianas Facebookseite, die ja hier auf der Website auch verlinkt ist, und bekomme so dann auch die neuen Schnipsel mit. Die kann man auch als Gast lesen. Meistens muss ich Facebook dann erst erklären, dass ich lieber im Original lesen möchte.

Outlander ist eines der ersten Bücher, die ich überhaupt auf englisch gelesen habe. Damals, als Barbara die ersten drei Bände neu übersetzt hat und es hieß, in den ersten deutschen Übersetzungen fehle Inhalt. Da war ich neugierig geworden und ich hab mir die Kindle-App aufs Tablet und Smartphone geholt. Dank der App hab ich meine Lieblingsserie immer in der Hosentasche und könnte jederzeit schmökern, wenn ich will. Solange ich halt Akku habe.

Inzwischen lese ich fast nur noch englischsprachige Bücher. Mit dem Tolino, den ich lieber mag, als Kindle, geht das prima, denn es gibt ein Wörterbuch und ich kann mir fehlende Vokabeln übersetzen lassen.
Elke Elke aus Hagen schrieb am 2. April 2024 um 14:12
Alle catull Gedichte haben Nummern, vllt. Hilft das bei der Suche ?
Es ist ja wohl nur ein Teil des vollständigen Gedichtes! Soweit ich weiß war catull in eine wesentlich ältere Frau verliebt und hat dann dieses Gedicht geschrieben !
Viel Glück bei der Suche
Jutta Jutta aus Köln schrieb am 2. April 2024 um 10:05
Herzlichen Dank für das schöne Ostergeschenk. Ich habe den letzten Schnipsel mit Freude gelesen und auch den Ausschnitt aus dem letzten Buch. Man kann sich unmöglich alles merken und da ich der englischen Sprache nicht mächtig bin, freue ich mich über jede Übersetzung von ihnen Frau Schnell, außerdem gilt mein besonderer Dank ihnen, dass sie sogar an einem Feiertag die Texte für uns in Angriff nehmen. Tausend Dank 🥰 In Erwartung auf weitere Auszüge, schicke ich liebe Grüße 🤓
Susanna Susanna aus Wiernsheim schrieb am 1. April 2024 um 8:17
Liebe Marion, liebe Barbara, schade, ich komm nicht weiter, langsam vermute ich, dass tatsächlich diese Zeilen
"Lass Küsse die Süsstesten von allen, sanft auf meine Lippen fallen. Tausend und noch Hundert mehr sollen es sein, in ständ`ger Wiederkehr.“
wirklich nur für die deutsche Synchronisation der Serie geschrieben wurden, Google weist mich zwar immer wieder auf Seiten mit Sonetten aller möglicher Poeten hin aber genau diese Zeilen scheint es nicht zu geben....
Nun denn, das Rätsel bleibt eins, nicht alles im Leben muss eine Auflösung finden......
Liebe Grüße von Susanna
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Hm.
Erstens hab ich keine Ahnung, warum man einen Text, der sich im Original nicht reimt, in der Übersetzung in ein Reimschema pressen sollte. Also ja, Crashaw ist es gut gelungen, aber wenn's halt nicht geht ...
Zweitens bekomme ich allmählich das Gefühl, dass meine eigene Übersetzung so schlecht jetzt auch nicht ist 🙂
Jutta Jutta aus Köln schrieb am 30. März 2024 um 22:19
Allen ein schönes Osterfest und einen großen Dank an Diana Gabaldon, sowie an sie Frau Schnell, für die Veröffentlichung der weiteren Schnipsel von Buch Nr. 10 ohne Namen, vor allem der Letzte, mit dem Titel "Zecken und Dinge". Die Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste und das Warten wird mit diesem Einfügen der lustigen, wie auch ernsten Auszügen belohnt. Die Expedition ins Unbekannte um Lord John zu retten, bringt Jamie und William noch näher zusammen, wie wunderbar. Was mir nur aufgefallen ist, dass wohl Claire doch nicht dabei ist, oder sie wartet in einem für uns noch unbekannten Städtchen, aber (eigentlich) unvorstellbar, denn ohne SIE, geht Jamie sonst nirgendwo hin. Sollte man meinen, aber die Überraschung liegt für uns, so denke ich, in den noch unbekannten Kapiteln. Einen lieben Gruß aus Köln 😺
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Zur Info: Der mit "Ticks and Things" betitelte Textauszug wurde von Diana letztes Jahr zu Ostern auf ihrer englischen Website gepostet und jetzt von ihrer Webverwalterin noch einmal repostet. Sie selbst hat einen anderen Post für dieses Jahr gewählt.
Carsten Carsten aus Aachen schrieb am 24. März 2024 um 14:28
Liebe Outlander-Fans, nach meinen vier kompletten Reisen durch die deutschsprachigen Romane habe ich meine kürzlich begonnene erste durch die englischen Originale mit Zettel und Stift begleitet. Ergebnis ist der Artikel
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_geliehene_Zeit,
seit gestern in der deutschen Wikipedia zu finden. Dort war bislang nur der erste Roman vertreten. Vielleicht halte ich ja durch und mache so bis zum letzten Band weiter ...
Herausfordernd fand ich dabei, dass ich meine eigenen deutschen Worte finden musste, und mich daher – außer vielleicht unbewusst aus der Erinnerung – nicht wörtlich an die vorliegende deutsche Übersetzung gehalten habe. Barbara Schnell mag das an der einen oder anderen Stelle vielleicht sofort bemerken.
Viele Grüße Carsten
Marion Marion aus Alfter schrieb am 22. März 2024 um 13:06
Liebe Susanna, die brauchbarste Übersetzung des Gedichts ist wohl die von Eduard Mörike:
Lass uns leben, mein Mädchen, und uns lieben,
Und der mürrischen Alten üble Reden
Auch nicht höher als einen Pfennig achten.
Sieh, die Sonne, sie geht und kehret wieder:
Wir nur, geht uns das kurze Licht des Lebens
Unter, schlafen dort eine lange Nacht durch.
Gib mir tausend und hunderttausend Küsse,
Noch ein Tausend und noch ein Hunderttausend,
Wieder tausend und aber hunderttausend!
Sind viel tausend geküsst, dann mischen wir sie
Durcheinander, dass keins die Zahl mehr wisse
Und kein Neider ein böses Stück uns spiele,
Wenn er weiß, wie der Küsse gar so viel sind.

Übrigens hat Starz gestern mitgeteilt, dass Teil 2 der 7. Staffel im November dieses Jahres gesendet wird. Vielleicht schließt sich Amazon Prime ja wieder direkt an, sonst müssen wir leider noch länger warten.
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.
LG Marion
Elke Elke aus Hagen schrieb am 22. März 2024 um 12:04
Solche Chaostage kennt wohl jede Mutter.... Und dann denkt man mit jedem Jahr wird es besser.... Und dann kommt der Tag an dem dein ältestes Kind sagt ich fahre dann mal zur Schule....mit dem eigenen Auto, uralt ein Geschenk zum 18. Geburtstag vom Patenonkel! Und man denkt wo ist die Zeit geblieben ?! Und dann haben alle das Nest verlassen, und ohne den Hund würde man sein eigenes Echo hören im Haus 😀
Ja und dann kommen 3 Enkel , hoffen noch auf Nr. 4, aber wenn nicht ist es auch nicht schlimm !! Man selber ist alt, aber das Leben noch nicht vorbei 😀!
Um die Wartezeit auf Buch 10 zu verkürzen empfehle ich die Krimis von Robert Galbraith/alias j.k. Rawling , band 1 der Ruf des Kuckucks.... Catull wird oft zitiert😀
Warte auf Band 8 ! Die Reihe wurde sehr gut verfilmt !
Susanna Susanna aus Wiernsheim schrieb am 21. März 2024 um 20:22
Liebe Barbara, liebe Gästebuch-Freunde, anlässlich des Welttags der Poesie habe ich eine Bitte/Frage: Das lateinische Liebesgedicht "da mi basia mille..." von Catull, das in Claires Ehering graviert ist und das Claire zur Hochzeit vom ehemaligen Schulmeister und Bettler Hugh Monroe geschenkt bekommen hat, ist in der sehr freien englischen Übersetzung wunderschön von Diana verwendet:
Then let amourous kisses dwell
On our lips, begin and tell,
a thousand and a hundred score,
a hundred an a thousand more.
Leider sind die deutsche Übersetzungen, die ich finde alle sehr holperig und nicht so poetisch, ich weiß aber, dass es noch eine sehr schöne -wenn auch sehr freie- Übersetzung geben muss, die auch für die TV-Serie verwendet worden ist. Kennt diese jemand? Wo könnte ich denn suchen? Hat jemand eine Idee für mich?
Vielen Dank für Eure Hilfe 🤝
Susanna
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Ob sie es für die Serie übersetzt haben? Vielleicht von Crashaws Übersetzung, die ja wirklich _sehr_ frei ist?

Hast Du mal versucht, eine Zeile aus der Serie herauszuschreiben und bei Google einzugeben?
G. Halter G. Halter aus b. Ulm schrieb am 20. März 2024 um 6:27
...was für ein Blick auf Dianas Schreiben vor so vielen Jahren und wieder ein großes, großes Dankeschön dafür, dass sie immer weitergeschrieben und nicht aufgehört und uns diese einzigartige Geschichte geschenkt hat! Viele Grüße, G. Halter
Kerstin Kerstin aus Oberpfalz schrieb am 18. März 2024 um 7:36
Hallo Susanne, vielen lieben Dank.
Ja, jetzt kommt die Erinnerung zurück.
Ich weiß, ich sollte mal die Reihe nochmal lesen. Leider habe ich aktuell so eine Blockade zum lesen. Abends zum einschlafen kurz mal ins Begleitbuch schmöckern, aber stundenlanges lesen geht einfach nicht. Dabei hätte ich whl noch 100 Fragen. 😁 zB. Fergus könnte ein Nachfahre von Beauchamp sein.
LG Kerstin