dianagabaldon.com dianagabaldon.com

Gästebuch

Ins Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Eure E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.236.228.250.
Der Eintrag im Gästebuch wird erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
Unter Umständen müssen wir Einträge bearbeiten, löschen oder nicht veröffentlichen.
719 Einträge
Iris Iris aus Unterschwaningen schrieb am 8. April 2021 um 15:54:
Ich Liebe die Fernsehserie auch und finde die Schauspieler alle echt gut.
Die Bücher allerdings sind einfach nochmal was anderes.
Das eine Fernsehserie so gut ans Buch adaptiert und der Schriftsteller mitreden darf ist sehr selten finde ich. Ich mag beide ser gern auch wenn kleine Abweichungen zum Buch gibt.
Bleibt alle Gesund.
L
G
Iris
(Sitze immer noch mit Korona im Krankenhaus. Fühle mich aber mittlerweile so gut das ich hier meinen Senf dazugeben kann) :)))
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Gute Besserung!!!
Daniel Daniel aus Bern schrieb am 8. April 2021 um 9:41:
Wer ist informiert über Claires Herkunft?
Da sind noch Ian, Jenny, Jan der Jüngere und Michael, die in "Echo der Hoffnung" auf Seite 1050, kurz vor dem Tod von Ian dem älteren, über die Herkunft von Claire informiert werden. Dies im Zusammenhang der Information über die kommende französische Revolution.
"Ich hielt Jamies Hand unter dem Tisch fest und erzählte ihnen, woher ich es wusste"
Carla Carla schrieb am 8. April 2021 um 7:15:
Liebe Frau Schnell,
jetzt da bekannt ist, dass die die deutsche Übersetzung von Clanlands im Oktober erscheint: Gibt es Infos/Pläne/Geheimnisse, die Sie ausplaudern dürfen 😉 ob bzw. wann Men in Kilts auch in Deutschland zu sehen sein wird?

Herzliche Grüße
Carla
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Auf diese Frage gibt es leider noch keine Antwort, außer der, dass sich bis jetzt (Stand vor Ostern) noch kein Sender die deutschen Rechte gesichert hat, dass es aber Gespräche gibt.
Karsten Jähn Karsten Jähn aus Neubrandenburg schrieb am 7. April 2021 um 22:22:
@EJo,
da muss ich leider widersprechen.
In Band7, als Jamie und Claire nach Schottland reisen und Ian stirbt, erzählt Claire es der Familie mit den Hinweisen auf die französische Revolution, die noch bevorsteht.
Sie bittet Michael, nicht länger als 10 Jahre in Frankreich zu bleiben, sondern nach Spanien oder irgendwo anders auszuwandern.
"Es wird eine Zeit kommen, die man den großen Schrecken nennt... "
In diesem Sinne , bleibt alle gesund

SLAINTE
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Wir führen hier zwei unterschiedliche Gespräche.

EJo bezieht sich auf die TV-Serie, in der das ganz anders gehandhabt wird.

Wir andere beziehen uns auf die Bücher. Vielleicht sollten wir uns angewöhnen, das im Zweifelsfall dazu zu schreiben, um Missverständnisse zu vermeiden?
(Wobei ich mit der Serie kaum vertraut bin und mich immer auf die Bücher beziehe.)
EJo EJo aus Wien schrieb am 7. April 2021 um 12:56:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Lord John nicht weiß, woher Claire kommt bzw wer sie ist.
Meiner Erfahrung nach erfahren es nur Jamie's Taufpate und Ian im Laufe der Zeit.
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Das ist in der Serie so; die Frage bezog sich auf die Bücher. Hier gibt es große Unterschiede zwischen beidem.
Karsten 4 Karsten 4 aus Neubrandenburg schrieb am 7. April 2021 um 9:54:
@Sabine und @Iris,
stimmt, jetzt wo ihr es schreibt, fällt es mir auch wieder ein, dass Claire sich mit John darüber unterhalten hat, war mir bei ca 10000 gelesenen Outlander-Seiten einfach entfallen
DANKE schön euch beiden und bleibt gesund
Anita Anita aus Sonthofen schrieb am 6. April 2021 um 19:14:
Liebe Diana und liebe Frau Schnell,
Ich muss endlich einmal loswerden, wie fasziniert (und unheilbar infiziert) ich nicht nur von der Outlander-Story bin, sondern von Ihrer beider Erzählkunst, wie Szenen, Abläufe, Gesten, Mimik, Farben etc. in den Erzählfluss eingeflochten sind, so dass man sich während des Lesens "mittendrin" befindet und sich fühlt wie ein unsichtbarer Beobachter des Geschehens - fast wie der Mann im Buch "Ein Tropfen Zeit", von Daphne du Marier, dem sich mit Hilfe einer Droge ein Fenster in die Vergangenheit öffnet. Da tun sich doch die Drehbuchautoren für die Verfilmungen gleich viel leichter! Ich habe jetzt soeben Band 8 zu Ende gelesen, bin unheimlich erleichtert, dass es Roger und Brianna mit ihren Kindern zurück in die "richtige Zeit" zu Claire und Jamie geschafft haben, und freue mich zusammen mit den anderen Fans auf Band 9! Danke für die vielen schönen Lesestunden, die ihr mir beschert habt und noch bescheren werdet!!!
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Danke auch!
Sabine Sabine aus Chemnitz schrieb am 6. April 2021 um 18:02:
@Karsten: Ich meine, mich zu erinnern, dass Brianna es ihm mal erzählt. Aber es ist nur ein unbestimmtes Gefühl. Ich wüsste jetzt auch nicht, in welchem Buch das gewesen sein könnte...

Liebe Grüße aus dem verschneiten Chemnitz ;).
Sabine
Iris Iris aus Unterschwaningen schrieb am 6. April 2021 um 16:03:
An Karsten Jähn
Deine Frage hat mich neugierig gemacht und ich Meinte das gelesen zu haben das Briana es Lord John in Buch 4 erzählt was Sie sind. In der Zeit wo Claire,Jamie und Ian Roger zurück holen. Habe eine Erwähnung davon gefunden in Buch 8 Nachdem John Clair geheiratet hat weil sie dachten Jamie sei mit dem Schiff aus Europa untergegangen. landen sie doch zusammen im Bett und am Nächsten Morgen führen sie ein gutes Gespräch in diesem Gespräch Fragt, Claire, John" Ich weis das euch Briana erzählt hat Was - was wir sind. Glaubt ihr es? Und John antwortet das er es nicht glaubt sich aber so verhalten wird als ob er es täte. Seite 1187 in "Echo der Hoffnung "
Lesejunki der ich bin musste ich das recherchieren.
Schöhne Tage allen.
Hej Hej schrieb am 6. April 2021 um 14:37:
Hallo Frau Schnell,
wie wird das fertige Buch (deutsche Übersetzung) zu lesen sein?
In der Gendersprache?
Mit freundlichen Grüßen
Hej
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Die Übersetzung wird so zu lesen sein, dass sie dem Original möglichst gerecht wird.
Sandra Sandra aus Österreich schrieb am 6. April 2021 um 11:18:
Gibt es eigentlich schon einen deutschen Titel? Bzw wenn es einen gibt, wo werden wir das als Erstes erfahren? Auf dieser Homepage oder doch wo anders?
LG
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Hier und auf der Verlags-Website.
Karsten Jähn Karsten Jähn aus Neubrandenburg schrieb am 5. April 2021 um 18:44:
Hallo an Alle,
beim wiederholten Lesen der Bücher sind meiner Tochter (verantwortlich für den Outlander-Virus 😉) und mir die Frage in den Sinn gekommen, ob John irgendwann erfährt , wer Claire wirklich ist bzw wo sie herkommt.
Meines Wissens nach habe ich in keinem der Bücher bisher einen Hinweis darauf gefunden.
Kann mir jemand dazu eine Antwort geben?
Ansonsten wünsche ich allen frohe Ostern gehabt zu haben und bleibt gesund
Slainte
Elke Elke aus Hagen schrieb am 4. April 2021 um 13:07:
Ich habe viele Jahre gedacht, die Autoren setzen sich an den Schreibtisch und legen einfach so los... Schicken das an Verlage und das war es dann..😅und dann habe ich den Film Wonder Boys mit Michael Douglas in meiner Meinung nach bestem Rolle gesehen, er schreibt in dem Film seit Jahren an seinem zweiten Buch... Das erste war ein Riesenerfolg, und dem versucht er gerecht zu werden, und scheitert an seinem Anspruch.
Es ist denke ich sehr schweres Arbeit ein Buch zu schreiben, aber auch eine große Erfüllung !
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
So ist es.
(Und nicht alle Autor*innen arbeiten gleich.)
Iris Iris aus Unterschwaningen schrieb am 4. April 2021 um 10:25:
Ich geb da auch nochmal meinen Senf dazu( Weil ich die ganzen Bücher seit November 2 mal hintereinander in einem Rutsch gelesen habe.)
Es passieren trotzdem kleine, sher liebenswerte,wie ich finde ,Felerchen.
In Buch 3 nach ihrer Wiedersehjensfeier im Bordell sagt Claire zu Jamie das Briana unglaublich stolz auf ihn ist weil er sich von den Engländern als Dunbonet schnappen hat lassen und das so eingefädelt hat. Und dan steht auf einmal in "ein hauch von Schnee und Asche" als Jamie, Claire von Mary MacNab erzählt nach Malvas anschuldigung. Das Sie und Roger und Briana dachten die Engländer hätten ihn so geschnappt nichts mehr davon das sie wusten das er sich ausgeliefert hat.
Keine Kritik. Ich finde es irgendwie schön das mir als leihe und jemand mit massiven rechtschrebschwierigkeiten sowas aufgefallen ist.:)))
Schöne Feiertage.
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Solche Anschlussfehler kommen auch im Originaltext vor. Wenn ich Glück habe, entdecke ich sie beim Übersetzen, aber manchmal bleiben sie auch drin.
Danke für's Finden!
Sabine Sabine aus Chemnitz schrieb am 1. April 2021 um 20:04:
Ich noch mal. 😁

Aber wenn Sie Teile schon übersetzen, wenn diese noch gar nicht „richtig“ fertig sind (entsprechend der ganzen Schritte, die nach der Fertigstellung des Manuskripts kommen), ist das dann nicht doppelte Arbeit für Sie? Oder werden die Änderungen im Original irgendwie markiert, sodass Sie sehen, wo Sie nochmal schauen müssen? Ich finde das sehr faszinierend und danke Ihnen, dass Sie uns so daran teilhaben lassen. 🙂

Sabine
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Meistens sind es kleinere Lücken, die mit eckigen Klammern markiert sind.
Und dann gibt es beim Verlag Korrekturleser*innen mit Adleraugen, die auch noch das eine oder andere finden.
Ich glaube, bis jetzt haben wir das gemeinsam immer gut hinbekommen.
Aber es ist schon mehr Arbeit als einfach ein fertiges Buch auf dem Schreibtisch liegen zu haben. Dafür ist es extra faszinierend 🙂
Ingrid Ingrid aus 2700 Wiener Neustadt schrieb am 1. April 2021 um 13:56:
Wie viele andere Fans kann ich es gar nicht mehr erwarten, das neue Buch zu lesen...bin mehr noch als auf die 6. TV -Staffel neugierig! Aber ich weiss: Geduld ist eine Tugend... (nur nicht von mir! ;-))) ....)
Ich habe nur 2 ( -3) banale Fragen:
Was wurde aus dem Hut, den Jamie nach dem Tod von Simon Fraser an William weiter gegeben hat?
Was wurde aus der Bärenkralle des "Bärentöters", die William von Ian bekommen hat?
Und was macht Harry Quarry jetzt? Lebt er noch?
Liebe Grüsse an alle! Besonders an die Meisterin und ihre rechte Hand!
Jutta Jutta aus Köln schrieb am 1. April 2021 um 11:46:
Wann erscheint eigentlich Band neun?

Das ist eine Frage, die mir (mehrmals) täglich gestellt wird, und obwohl natürlich ein großes Kompliment darin steckt (danke!), lautet die Antwort im Moment:

Ungefähr sechs Wochen, nachdem ich es fertig geschrieben habe. Wann das ist, kann ich allerdings nicht sagen.

— Diana
Diese Antwort schrieb Diana am 1.02.2018 in das Gästebuch. Wenn ich mir den Kalender anschaue, wäre das zum Muttertag und ich denke, viele Mütter würden sich über ein solches Geschenk, mehr als freuen 🙂 Wenn wir aber die Kirche im Dorf lassen, gehe ich von Ende Oktober aus. Samhain, denn dann öffnet sich das Portal im Steinkreis zur Reise in die wundervolle Geschichte von Claire + Jamie 💏 💞 und ihrer Familie 👨‍👩‍👧‍👦 Grüße an alle Ungeduldigen, die wie ich hibbelig sind. 🐱 Schöne Ostertage und bleibt Gesund, besonders sie Frau Schnell, denn ohne SIE geht gar nichts, wenn man der englischen Sprache nicht mächtig ist. Drücke ihnen ganz fest die Daumen, dass alles gut läuft, in Hochachtung für ihre Leistung ihr Fan Jutta 🐈 🌹
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Diana ist mit der groben Fassung fertig.
Bis "fertig" ist es noch ein bisschen hin.
Und sechs Wochen sind möglich, aber für alle Beteiligten sehr ambitioniert. Für's Buch ist es besser, wenn es in Ruhe gemacht wird.
Sabine Sabine aus Chemnitz schrieb am 1. April 2021 um 10:27:
Hallo Frau Schnell.

Zitat: "als ich bei den letzten fünf Büchern sehr dicht an der Entstehung dran war. Vor allem beim achten, da gab es teilweise eine Dreiecks-Konversation zwischen Diana, ihrer amerikanischen Redakteurin und mir."
So etwas in der Richtung haben Sie nun schon mehrfach geschrieben und ich bin neugierig geworden. Was bedeutet das, dass Sie nah bei der Erstehung dran waren? Dass Sie schon einzelne Teile geschickt bekommen haben, die Sie übersetzen konnten bevor das Buch komplett war? Oder etwas anderes?

An dieser Stelle möchte ich Ihnen herzlich für Ihre Arbeit danken, die Sie in diese Seite stecken. Es ist immer wieder interessant, im Gästebuch zu stöbern, gerade weil Sie sich die Zeit nehmen, viele der Kommentare zu kommentieren ;).

Ich hoffe sehr, dass Sie sich in den kommenden Ostertagen Zeit für sich und Ihre Familie nehmen können! Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße
Sabine
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Ja, so ist es.
Sobald Diana ein Stück zusammenhängenden Text fertig hat, bekomme ich es und fange damit an.
Ein einziges Mal, bei "Ein Hauch von Schnee und Asche", wurden die Teile nicht in chronologischer Reihenfolge fertig. Das war für mich als Leserin sehr unbefriedigend und als Übersetzerin eine besondere Herausforderung. Aber Ihr werdet mich hier nicht jammern hören 🙂

Buch Neun wird fünf Teile haben. Die Teile eins bis drei habe ich bereits fertig übersetzt. Vier und fünf hat Diana jetzt "grob", fertig, aber es sind noch zu viele kleine Fragezeichen drin, die die Gefahr von Anschlussfehlern bergen, als dass ich sie jetzt schon übersetzen würde. Wie Diana sagt: Fertig ist relativ. Aber das wirkliche Ende ist in Sicht.
Iris Iris aus Unterschwaningen schrieb am 1. April 2021 um 10:16:
Was für eine gute Nachricht. Oder Gleich 2. Mir geht's heute nach fast 2 Wochen Coronainfektion zum ersten Mal so gut das ich Gästebucheinträge nachlesen kann und dan lese ich Buch 9 im Oktober.
Jei.
Gleich noch ein Grud schnell wieder gesund zu werden.
Bleibt alle gesund. Corona ist echt Schrott wen's dich erwischt.
Und viel Spaß beim übersetzen Fr. Schnell
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Ooooh ... gute Besserung weiterhin!
Silke Silke aus Frankfurt (Oder) schrieb am 31. März 2021 um 20:14:
Hallo Frau Schnell, mich beschäftigt schon lange eine Frage. Bekommen Sie vorab eine grobe Inhaltsangabe des Buches, oder fiebern Sie genau so wie wir Leser von Seite zu Seite mit? Ich kann mich noch genau an die Szene aus Buch eins im Kerker erinnern. Da habe ich nachts um zwei Uhr aufrecht im Bett gesessen.
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Nein, Diana hat ja gar keine Inhaltsangabe. Die Geschichte entwickelt sich während des Schreibens. Ich bekomme die Text-Teile, so wie sie (einigermaßen) fertig werden, lese sie und fange dann an.
Also ja. Ich fiebere natürlich beim Lesen von Seite zu Seite mit 🙂