dianagabaldon.com dianagabaldon.com

Gästebuch

Ins Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Eure E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 18.205.176.39.
Der Eintrag im Gästebuch wird erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
Unter Umständen müssen wir Einträge bearbeiten, löschen oder nicht veröffentlichen.
1114 Einträge
Katrin Katrin aus Bubenreuth schrieb am 23. März 2022 um 10:15
Tja, was soll ich sagen, mir geht es ähnlich wie Anette aus Berlin. Mir ging das Buch auch nicht so richtig tief rein wie die früheren. Das war aber tatsächlich schon bei den zwei, drei vorherigen auch so. Manchmal hab ich mir lieber ein bewegendes, großartiges oder wie auch immer Ende gewünscht, als immer noch eine Biegung und Wendung. Obwohl ich die verschiedenen Stränge liebe und auch deren Verwicklungen. Oder wenn frühere Szenen plötzlich doch wieder wichtig und neu beleuchtet werden. Auch in Kombination mit den Lord-John-Geschichten. Diese hatte ich in Vorbereitung alle nochmal in der Reihenfolge aus der „Welt von Outlander“ gelesen, was einen großen Reiz hatte.
Aber durch die immense Fülle und langen Zeiträume sind auch viele Wiederholungen und Erinnerungen notwendig. Auch ein Konzept, dicke Bücher zu füllen.😉
Ich denke, ich werde als nächstes doch noch einmal an die großen Romane ran müssen. Seit „ein Hauch von Schnee und Asche“ ist mir vieles nicht mehr so richtig nahe. Hat vielleicht auch damit zu tun, dass ich mit den Orten und Geschehnissen der amerikanischen Revolution nicht so vertraut bin und mein Interesse daran nicht so geweckt wurde wie um die Geschehnisse in Schottland.
Richtig eilig habe ich es damit aber grad nicht.
Jetzt schau ich mir die Serie an, die ich okey finde. Gute Ergänzung oder Adaption. Viele Nebenrollen finde ich ganz großartig, Jamie und Claire werden mir grad bisschen zu hölzern. Gerade Claire macht schon sehr oft überhebliche Gesichter.
Die Christies entwickeln sich ganz spannend.
Aber ja, vielleicht ist mal wieder Zeit für ein bisschen Abstand. Obwohl wir den ja eigentlich lange hatten in der Wartezeit, sowohl auf die Staffel als besonders aufs Buch….
Übrigens hatte ich die Bezeichnung outlander auch gefühlsmäßig immer den Zeitreisenden, und besonders Claire zugedacht. Das drückt das „aus der Zeit gefallen“-Gefühl gut aus.
Irritierend, Andreas, dass du Homosexuelle in eine Reihe stellst mit Fantasywesen, Widerlingen und Psychopaten! Ich finde gerade die Abbildung der Vielfalt menschlichen Seins sehr gut gelungen.
Mit herzlichen Wünschen auf hoffnungsvolle Zeiten
Katrin
Susanna Susanna aus Wiernsheim schrieb am 23. März 2022 um 9:55
Hallo Andreas, ursprünglich hieß ja nur der erste Roman Dianas "Outlander", der zweite dann schon anders usw. Im deutschen Sprachraum war dann die Serie unter dem Namen HIGHLANDSAGA lange bekannt und erst später, ich denke mit Beginn der TV-Serie, wurde auch hier die Buchreihe "Outlander" genannt, was ich auch für absolut passend halte, ich sage Dir warum:
In der ganzen Reihe geht es meines Erachtens darum wie wir Menschen mit Fremden und mit Fremdartigem umgehen und darum, dass auch wir ständig für andere Fremde sind! Fremdes ist nicht zu fürchten nur kennenzulernen und - vielleicht wie im Fall von Claire und Jamie - wird eine lebenslange tiefe Liebe daraus.
Es geht aber nicht nur um fremde und fremdartige Menschen, es geht um fremde Länder (Karibik, neue Welt), fremde Religionen (Papisten, Presbyterianer, Whoodo-Priester, Medizinfrauen), um fremde Weltanschauungen (Clanwesen, Sklaverei, Kolonialismus etc.) und eben auch um fremde sexuelle Ausrichtung.
Die von Diana "erfundenen" Charaktere sind einfach nur ein Spiegel der Gesellschaft (nicht nur der damaligen Zeit) und wenn Du schreibst es gibt erstaunlich viele Homosexuelle muss ich Dir leider widersprechen, ich zähle gerade mal drei (Lord John, sein Stiefbruder Percy und Manoke sein Liebhaber), Black Jack zähle ich nicht dazu, er ist ein Sadist. Ca. 8% der Deutschen ordnen sich selbst der Gruppe der Homosexuellen zu also finde ich die drei Charaktere von der Anzahl her eher durchschnittlich.
Um deine ursprünglich Frage zu beantworten auf welche Personengruppe sich die Bezeichnung "Outlander" bezieht kann ich Dir nur antworten: AUF UNS ALLE.
Liebe Grüße (aus der Fremde von der Fremden) Susanna
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Ja und nein.
Es war einfach nur der Titel des ersten Buches, weil es eine mögliche englische Übersetzung von Sassenach ist. Und dann nahm es ein Eigenleben an ...
Nina Nina aus Hamburg schrieb am 23. März 2022 um 6:19
Zu Lana aus Berlin:
Ich gucke die Serie nach wie vor gern, aber eher, weil es wie ein Wiedersehen mit alten Freunden ist und unsere heißgeliebten Figuren ein Gesicht bekommen und lebendig werden.
Aber ich finde, dass der rote Faden fehlt und glaube nicht, daß Menschen, die die Bücher nicht kennen - und direkt vor Erscheinen der Staffel noch einmal recherchieren - die Zusammenhänge verstehen und mitfühlen können, wie wir Fans es können.
Nachdem sich die erste Euphorie nun gelegt hat, fallen mir auch immer wieder Szenen auf, in denen das Schauspielern zu sehr deutlich wird - vor allem bei Sam. Da sieht und denkt man dann: "Oha, jetzt stand im Drehbuch 'Jamie ist sichtlich erstaunt' oder 'man sieht ihm die Verärgerung an'. Wirkt künstlich.
Ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine. Trotzdem liebe ich diese ganze Fraser-Welt und werde sie nie verlassen!
Andreas Andreas aus Strasswalchen schrieb am 22. März 2022 um 21:58
Hallo Frau Schnell,
Ich möchte hier einfach mal der Frage nachgehen auf welche Personengruppe sich eigentlich der Titel "Outlander" bezieht?
Ich meine, es geht ja zumindest Anfangs um schottische "Highlander", doch die einfache Übersetzung ergäbe ja "Fremdling" was mir aber irgendwie auch nicht zu passen scheint, da ja den Romanen nach die Schotten zu Engländern, anderen Ausländern oder generell Fremden einfach "Sassenachs" sagten.
Diana gibt ja in diesen Romanen neben den Fantasycharakteren wie Zeitreisende, Hexen, Seher und Heiler auch sehr bösartigen Wiederlingen, und Frauenhasser sowie Psychopaten, Pädophilen und erstaunlich vielen Homosexuellen jedweder Ausprägung breiten Raum.
Was mich dazu bringt das einmal zu thematisieren, meine Vermutung zu äußern, dass damit also eher "Andere" oder "Andersartige" gemeint sein könnten, und falls ja, unvoreingenommen zu fragen woher das kommt?
Liebe Grüße aus Österreich
Andreas
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Es ist tatsächlich eine Art Übersetzung von Jamies Kosenamen für Claire - Sassenach, Fremde. Denn das ist sie ja in seiner Zeit - und durch das "dort" erlebte sogar in den zwanzig Jahren, die sie zwischendurch in der Zukunft verbringt.

(Sassenach heißt übrigens eigentlich Sachse/Sächsin, was mich immer ein wenig schmunzeln lässt, denn "Barbara" heißt genau das gleiche, die Fremde/fremd sprechende, als Begriff der antiken Griechen für die Perser ...)
Anette Anette aus Berlin schrieb am 22. März 2022 um 18:18
Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, bin seit Anfang an ein begeisterter Leser von Dianas Büchern. Habe mir den neuen Band natürlich gleich am ersten Tag gekauft. Bin jetzt auf Seite 956 . Habe die Bücher sonnst immer in 2 Tagen gelesen und dann nochmal. Mir fehlt Humor und Spannung. Sorry . Bin schwer enttäuscht, traut man sich gar nicht auszusprechen
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Vielleicht das falsche Buch zur falschen Zeit? Manchmal ist es besser, es später nochmal zu lesen.
Ich persönlich finde die vielen Echos gegenwärtiger Entwicklungen - die Grausamkeit des Krieges, überall Verrat, Rogers Erlebnis der Schlacht und wie Brianna es hinterher nachvollzieht, als sie sich seiner Kleidung annimmt; Mütter, die alles tun, um ihre Kinder (oder Männer) zu retten; Claire und Jamie in Kings Mountain und vor dieser großen Kulisse die vielen "kleinen" Dramen und persönlichen Erlebnisse, die deshalb doch nicht weniger zählen - gleichzeitig überwältigend und hilfreich, weil die Worte beim Begreifen helfen, so weit das überhaupt möglich ist.
Lana Lana aus Berlin schrieb am 22. März 2022 um 13:16
Halli Hallo ihr Lieben haut raus was ist eure Meinung zu den ersten Drei Episoden und wie findet ihr wurden Jamie und Claire dismal umgesetzt?;)
Andy Wiesner Andy Wiesner aus Kasendorf schrieb am 19. März 2022 um 18:24
Liebe Frau Schnell,
ich habe alle 5 Staffeln und die Doku Men in Kilts-Die Schotten kommen auf VOXup angeschaut.
Anni Anni schrieb am 17. März 2022 um 12:38
Hallo, kurze Frage in die Runde zu Staffel 6 findet ihr auch das Jamie älter aus sieht als man ihn sich in Buch 6 vorstellt.?
Susanna Susanna aus Wiernsheim schrieb am 12. März 2022 um 21:54
Halli Hallo, hier für alle, die Staffel 6 streamen und nicht auf die DVD/Bluray warten wollen die Termine:
Folge 1: Echoes – 8. März 2022
Folge 2: Allegiance – 15. März 2022
Folge 3: Temperance – 22. März 2022
Folge 4: Hour of the Wolf – 29. März 2022
Folge 5: Give Me Liberty – 5. April 2022
Folge 6: The World Turned Upside Down – 12. April 2022
Folge 7: Sticks and Stones – 19. April 2022
Folge 8: I Am Not Alone – 26. April 2022
Viel Spaß und liebe Grüße!
Ines Burckhardt Ines Burckhardt aus Heringen schrieb am 12. März 2022 um 11:40
Sehr geehrte Frau Schnell,
vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Das Thema kam in einer Fan-Gruppe auf, als gefragt wurde, welche Bände die ungekürzten seien und jemand antwortete, dass dies bei allen vor 2015 erschienenen Bänden der Fall ist. Bevor ich mich dort auf Diskussionen einlassen wollte, dachte ich, ich frage mal an der Quelle nach.
Btw. Ich hätte auch noch eine Frage zu einer Szene in Band 9. Da diese jedoch nicht ganz jugendfrei ist, weiß ich nicht, ob dies hier der richtige Rahmen ist? Wenn es an dieser Stelle nicht gewünscht ist, gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit, zu fragen? Ich hatte Sie schon einmal per Mail angeschrieben, bin dort aber wahrscheinlich im Spam-Ordner hängengeblieben.
Mit freundlichen Grüßen Ines Burckhardt
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Gerne.

Die Frrage gern einfach ins Gästebuch posten, dann kann ich ja entscheiden, ob ich sie freigebe. Wäre das ok?
Ines Burckhardt Ines Burckhardt aus Heringen schrieb am 10. März 2022 um 22:07
Sehr geehrte Frau Schnell,
als Besitzerin von allen bisher erschienenen Outlander Romanen würde mich interessieren, ob es stimmt, dass alle vor 2015 erschienenen Bände um 25 Prozent gekürzt waren.
Ich habe zwar mal gelesen, dass die ersten 3 Bände von einem Übersetzer- Team leicht gekürzt bearbeitet wurden, aber 2015 gab es ja bereits Band 8. Da ich ab Band 4 alle von Ihnen übersetzten Bücher habe, würde das bedeuten, dass auch Ihre Übersetzungen vor 2015 gekürzt wurden.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Licht ins Dunkle bringen könnten.
Freundliche Grüße Ines Burckhardt
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Nein, das stimmt nicht, woher kommt denn diese Info?

Deutlich gekürzt waren nur die ersten drei Bände, die ich ab 2014 neu übersetzen durfte. Alle anderen wurden von Knaur zwar dankenswerterweise noch einmal korrekturgelesen, ansonsten wurde der Inhalt 1:1 übernommen.

Das hier hat Diana damals dazu geschrieben:
https://dgabaldon.de/lange-ueberfaellig-endlich-ist-es-so-weit/
money penny money penny aus speyer schrieb am 9. März 2022 um 14:54
Bei amazon prime, habe ich gerade gesehen gibt es die Staffel 6 auch schon in deutsch zu kaufen. Ich werde heute abend mal reinschauen, freue mich darauf.
LG Connie
Jutta Jutta aus Köln schrieb am 8. März 2022 um 22:03
Hallo Karen, herzlichen Dank für diese wunderbare Nachricht, am Tag der Frauen. Dass heißt für mich, dass ich in 3 Monaten, (so hoffe ich) die komplette DVD Staffel 6 bei AMAZON kaufen kann, sofern es die Firma STARZ frei gibt. Wünsche dir schöne Abende beim gucken. Sonnige Grüße aus Köln 🐈
Karen Karen aus Schwerin schrieb am 8. März 2022 um 21:59
Hab also die den ersten Teil gesehen und muss sagen: toll, sehr autentisch!!!
Hier geht es um den Einzug der Familie Christies usw.
Sehr gut gemacht, sicher alles sehr eingekützt, aber Alles in Allem wieder sehr passend und es macht Lust auf mehr... sicher dann nächste Woche.
Karen Karen aus Schwerin schrieb am 8. März 2022 um 20:17
Hallo liebe Leute,
habe soeben mal, wie seit letzter Woche bei iTunes nachgeschaut, ob es die Staffel 6 schon zum Kauf gibt. Was soll ich sagen: ich konnte sie soeben kaufen und bin sehr überrascht. Es ist sogar eine deutsche Synchchronisation! Ich hätte mich auch mit einer ersten englischen Version zufrieden gegeben wie bei den Vorgängerstaffeln am Anfang, um auch mein Schulenglisch wieder etwas aufzupolieren.
Werde mir also gleich jetzt einen schönen Abend mit dem ersten Teil der 6. Staffel gönnen. Der Anfang, den ich gesehen habe war schon mal recht ansprechend.
Liebe Grüße aus Schwerin von Karen
Sofia Sofia aus München schrieb am 8. März 2022 um 13:02
Hallo ihr Lieben Findet Ihr eigentlich Outlander ist mehr eine Geschichte für Frauen oder Werden Männer davon auch angesprochen. Eure Meinung würde mich da echt interessieren.
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Es wird leider als Story für Frauen vermarktet, aber WENN Männer anfangen, die Bücher zu lesen, sind sie meistens begeistert.
Sophia L. Sophia L. aus Köln schrieb am 7. März 2022 um 16:15
Hallo in die Runde,

Ich habe mich mal wieder beim Knaur-Verlag nach einem aktuellen Stand zu folgenden Fragen erkundigt:

- Gibt es bereits ein VÖ für die Paperback-Ausgabe von Band 9 "Das Schwärmen der tausend Bienen"?

- Gibt es bereits ein VÖ für die Paperback-Ausgabe von "Im Bann der Steine"?

- Könnten Sie eventuell auch schon sagen, wann Band 8 im Knaur-Verlag erscheint?

- Werden die anderen beiden Lord-John Romane auch bei Ihnen erscheinen? Band 2 gibt es ja bereits von Knaur verlegt, Band 1 ist inzwischen komplett vergriffen und Band 3 gibt es nur in unschön von blanvalet.

Da ich denke, dass es hier vermutlich einige gibt, die sich für die Antwort interessieren, gibt es die direkt dazu:

"Band 8 erscheint erst voraussichtlich im Oktober 2023, ein genauer Erscheinungstermin steht noch nicht fest.
Ebenso verhält es sich bei dem Erscheinungstermin für "Das Schwärmen von 1000 Bienen.

John Lord-Romane: dazu kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Rückmeldung geben."

Liebe Grüße aus Köln an alle Monks, die das Gästebuch verfolgen und sich auch alle Bände einheitlich im Regal wünschen 🙂
Susanna Susanna aus Wiernsheim schrieb am 7. März 2022 um 15:01
Hallo!
>Liebe Beate, wie Du siehst gibt es Fans die alles lesen und gerne auch Fragen beantworten, ich selbst schau mehrfach am Tag hier vorbei um zu sehen ob es was Neues gibt....
>Lieber Karsten, Barbara hat ja schon geantwortet, dass Lord John eingeweiht ist, es wird angedeutet, dass es Brianna war, die es ihm gesagt hat. Leider hat uns Diana nicht an der genauen Unterhaltung teilnehmen lassen, in EIN HAUCH VON SCHNEE UND ASCHE im Kapitel 116 "Der neunte Graf von Ellesmere" unterhalten sich Brianna und Lord John darüber, dass die McKenzies "weit weg gehen" und anscheinend in dieser Unterhaltung muss Lord John eingeweiht worden sein (auch wenn Diana das nicht ausbuchstabiert), denn danach kehren Brianna und Roger in das 20. Jahrhundert zurück. Während Ihrer kurzen Ehe mit John spricht Claire ihn eines Tages darauf an, dass Brianna ihm die Wahrheit gesagt hat und fragt ihn ob er es glaube. (ECHO DER HOFFNUNG, Kapitel 95 "Betäubung"). Darauf antwortet Lord John: "Nein, doch ich gebe Euch mein Wort, dass ich mich selbstverständlich in jeder Hinsicht so verhalten werde, als ob ich es täte".
Viele Grüße von Susanna
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Danke für's Heraussuchen. Für mich ist die ganze Geschichte so sehr eins, dass ich sie im Nachhinein nur schwer in Bücher aufgeteilt bekomme 🙂
Karsten Jähn Karsten Jähn aus Neubrandenburg schrieb am 7. März 2022 um 14:25
Hallo Frau Schnell,
vielen Dank für Ihre Antwort auf meinen Post vom 6. März 2022 um 13:35 , verraten Sie mir bitte auch noch in welchem Band bzw Kapitel das passiert ist ?
Danke und viele Grüße an alle und Slainte
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Irgendwo im ... achten Band? Claire sagt es ihm, er glaubt ihr nicht, sagt ihr aber, dass er sich so verhalten wird, als würde es stimmen.
Katrin Katrin aus Bubenreuth schrieb am 7. März 2022 um 11:09
Liebe Beate aus Köln,

ich lese durchaus alle Beiträge und freue mich auch über Reaktionen, sowohl von Frau Schnell als auch von anderen. Aber ja, das Format dieses Gästebuches ist tatsächlich etwas überholt. Dadurch muss man schon sehr weit blättern, um alle alten Posts zu lesen und oft vermisse ich eine direkte Kommentarfunktion, um an einem einzelnen Thema mit mehreren zu diskutieren. Aber so ist es eben, diese Seite ist ja schon lange in der Form online und wird immerhin noch gepflegt. Wir sind inzwischen andere Formen gewohnt und hätten ja Alternativen zur Verfügung. Ich hab mich bisher aber auch nicht in facebook, twitter, instagramm oder was es sonst noch gibt umgesehen.
Daher find ich es schon in Ordnung, wenn manche Fragen häufiger kommen….
Liebe Grüße
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Ich glaube, hier liegt ein Irrtum vor.
Dies ist ein Gästebuch. Es ist genau das, was es sein will.
Wenn wir hier ein Forum (moderieren) wollten, dann hätten wir eins.
Ich hab kein Problem damit, hier Fragen (auch wiederholt) zu beantworten. Dafür ist das Gästebuch durchaus da. Ich würde mich aber freuen, wenn Menschen auch den Rest der Website nutzen würden, nicht nur das Gästebuch, denn es gibt hier einen wahren Schatz an wirklich lesenswerten Texten von Diana.