dianagabaldon.com dianagabaldon.com

Zurück zu Darsteller

Rollo

Rollo

>>

Ian hörte ihm nicht zu. Er war an einem halb zerfallenen Pfosten angekommen, um den ein fester Strick gebunden war. Er blieb stehen, wandte sich uns zu und deutete auf etwas zu seinen Füßen.
„Na? Es ist ein Hund.“
Ich trat schnell hinter Jamie und griff nach seinem Arm.
„Ian“, sagte ich. „Das ist kein Hund. Es ist ein Wolf. Es ist ein verdammt großer Wolf, und ich finde, du solltest weggehen, bevor er dich in den Hintern beißt.“
Der Wolf stellte nachlässig ein Ohr in meine Richtung auf, befand mich für uninteressant und legte das Ohr wieder an. Vor Hitze hechelnd saß er da und hielt seine großen gelben Augen mit einer Intensität auf Ian gerichtet, die jeder, der noch nie einem Wolf begegnet war, für Hingabe gehalten hätte. Ich war schon einmal einem Wolf begegnet.
„Diese Viecher sind gefährlich“, sagte ich. „Sie beißen schneller als du denkst.“
Jamie ignorierte das und bückte sich, um das Tier in Augenschein zu nehmen.
„Es ist kein richtiger Wolf, oder? „Er klang interessiert und hielt dem sogenannten Hund eine Faust hin, um ihn an seinen Knöcheln schnuppern zu lassen. Ich schloss die Augen und machte mich auf die bevorstehende Amputation seiner Hand gefasst. Da die Schreie ausblieben, öffnete ich sie wieder und sah, dass er auf dem Boden hockte und dem Tier in die Nasenlöcher schaute.
„Das ist ein Prachtkerl, Ian“, sagte er.

<<

Die Produktionsfirma hat zwei Tamaskan-Welpen erworben, mit deren Training schon einige Monate vor Drehbeginn begonnen wurde, um sie rechtzeitig an die Arbeit als Darsteller vor der Kamera gewöhnen zu können. Tamaskans oder Northern Inuits sind eine finnische Hunderasse, mit deren Züchtung in den achtziger Jahren begonnen wurde und die die Charaktereigenschaften von Haushunden mit dem Aussehen von Wölfen verbindet — perfekt für den Wolfshund Rollo, den Jamies Neffe Ian zu Beginn des vierten Buchs beim Kartenspiel gewinnt und der sein bester Freund und treuer Begleiter wird.