dianagabaldon.com dianagabaldon.com

Gästebuch

Ins Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Eure E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.166.207.223.
Der Eintrag im Gästebuch wird erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
Unter Umständen müssen wir Einträge bearbeiten, löschen oder nicht veröffentlichen.
152 Einträge
Gaby Glaser schrieb am 4. Januar 2018 um 11:38:
Hallo, ich bin begeisterte Leserin der Bücher. Ich warte jedes Mal mit Ungeduld auf den nächsten Band und das Warten hat sich bisher immer gelohnt. Die TV Serie kommt für mich nicht an die Bücher heran, was schon mit den Schauspielern der Rollen von Jamie, Claire, Brianna und Roger beginnt. Aber ist ja auch egal, da ich eh wenig TV schaue und lieber lese 🙂 Auf alle Fälle: Ich bin gespannt auf Band 9 und bis dahin lese ich die anderen noch einmal.
Roswitha Albrecht aus Bedburg-Hau schrieb am 1. Januar 2018 um 12:23:
Hallo liebe Outlande Fans, schade schon wieder sind die Filme vorbei. Kann zwar immer nur die letzte halbe Stunde sehen, aber Dank der Bücher ist man ganz schnell im Geschehen. Ich würde mir für die Zukunft einen anderen Sendetag (z.B. Freitag) wünschen, damit ich dann auch mal alle Folgen vonn Anfang bis zum Ende anschauen kann. Und wenn es dann endlich die Fortsetzung von "Ein Schatten von Verrat und Liebe" gibt, ist die Welt wieder in Ordnung. So muss ich die Bücher halt immer wieder lesen. Sie sind so spannend. Jetzt wünsch ich erst einmal Diana Gabaldon und allen Fans der Bücher und der Serie alles Gute für 2018 . LG
Yvonne aus Lünen schrieb am 28. Dezember 2017 um 19:43:
Hallo ihr lieben, wann wird denn Band 9 erscheinen?
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Eine Art Antwort auf diese Frage gibt Diana im "FAQ" (unter "Info"). Außerdem kann man auch "Buch neun" oder "Buch 9" ins Suchfenster eingeben, dann erscheinen diverse Blogeinträge, die mit dem Buch zu tun haben. Mehr Auskünfte gibt es von Diana noch nicht; wenn sich etwas ändert, posten wir es hier 🙂
Daniela aus Gondelsheim schrieb am 25. Dezember 2017 um 21:01:
Ich persönlich werde mir alle Folgen noch 2-3 mal anschauen (auf Englisch) und auch die Podcasts mit Ron habe ich noch nicht alle durch, da bekommt man auch immer noch ein paar Zusatzinformationen. Bis zur DVD dauert es ja leider noch 3 Monate. Schön, dass wir hier immer mal wieder ein Häppchen bekommen, auch wenn es gerne ein bisschen öfter sein könnte 🙂 So langsam bin ich auch mit ein paar Mädels am Planen unserer nächsten Schottlandreise im Sommer, falls sich noch jemand anschließen möchte, gibt es vielleicht noch eine Möglichkeit. Euch allen noch frohe Weihnachten! Und besonderen Dank an Barbara Schnell, die uns hier immer weiter hilft, indem sie auch auf Einträge antwortet.
RetroLady schrieb am 24. Dezember 2017 um 10:28:
Frohe Weihnachten an alle Outlanderfans und natürlich auch an Diana und Barbara. Unter jigsawplanet.com findet man unendlich viele Puzzels rund um Claire und Jaimie.Mit googel ist es am leichtesten zu finden.Wenn keine Outlanderpuzzel angezeigt werden auf Entdecken gehen und unter Sichwörter Outl.. eingeben. Aber Achtung---------macht süchtig. Merry Christmas wünscht RetroLady
Nicki aus Nürnberg schrieb am 21. Dezember 2017 um 15:50:
Hallo Liebe Outlander Fans, Ich finde das die Serie super umgesetz haben von den Bücher, die wichtigs detalis sind in der Serie drin! Ich hofe das Sie alle Bücher verfilmt werden.
Bianca aus SH schrieb am 21. Dezember 2017 um 13:23:
Oh Mann...was mache ich denn nächsten Mittwochabend? 😉 Schade, schon wieder vorbei. Ich verstehe die Eintragungen zu den Auslassungen und Veränderungen der Verfilmung zu den Büchern, verstehe aber auch den Grund, denn diese komplexen Bücher kann man nicht in der "Kürze" komplett verfilmen. Das halte selbst ich als Laie für unmöglich. Klar ist man enttäuscht, wenn die Handlung anders ist, weggelassen wird oder neu erfunden...ich habe für mich damit den Frieden darin gefunden, mich einfach überraschen zu lassen, in DIESE Geschichte einzutauchen und abzuwarten was wie passiert. Und eigentlich macht es das noch interessanter, denn so weiß man ja nicht immer genau, was passieren wird...;-) Aber ich muss gestehen...ich hatte mich auch irgendwie auf die "fette Geilis" (s. u.) und einen psychisch gestörten Archibald Campbell gefreut...dafür fand ich aber die Wendung dass Margaret mit Mr. Willoughby durchbrennt umso genialer... Alles in allem also immer ein gelungener Fernsehabend und ich freue mich nun auf den nächsten Herbst und die neuen Darsteller und bete dafür, dass die erste Begegnung Brianna und Jamie am Buch bleibt, und dass Willy ins Plumsklo als Persephone der Unterwelt fällt... Schöne Weihnachten Euch allen
Karin Wenzel aus Niederau schrieb am 20. Dezember 2017 um 21:51:
Habe gerade die letzte Folge der Dritten Staffel gesehen, schade dass es schon vorbei ist. Insgesamt fand ich die dritte Staffel deutlich besser als die zweite, da sie sich wieder mehr am Inhalt der Bücher orientiert hat. Natürlich muss man bei solch umfangreichen Büchern straffen, wenn man sie verfilmt, aber man sollte sie nicht neu erfinden, wie es teilweise in der zweiten Staffel der Fall war. Zum Glück war diesbezüglich die dritte Staffel authentischer, weiter so und hoffentlich bald. Allen eine frohe Weihnacht und ein gutes neues Jahr.
Claudia aus Weilheim schrieb am 20. Dezember 2017 um 10:27:
Ich war, wie Bettina, nach den letzten beiden Folgen auch sehr enttäuscht. Das liegt insbesondere an der Aufbereitung von Archibald Campbell und seiner Schwester, die mit dem Original tatsächlich überhaupt nichts zu tun haben und mir diese beiden Figuren im Buch schon sehr wichtig waren. Es lag auch daran, dass ich mir viele Gedanken gemacht habe, wie die fette Geillis eigentlich dargestellt wird und dann eine gertenschlanke Frau aus einem Blutbad steigt. Im Nachhinein fand ich diese Umsetzung dann aber doch gelungen. Inzwischen freu ich mich wieder auf die letzten beiden Folgen, da der Haupthandlungsstrang tatsächlich nahe am Buch ist.
amun aus osterspai schrieb am 19. Dezember 2017 um 14:03:
Hallo liebe Frau Schnell, Ende Februar 2018 erscheint ja Outlander Bd. 6 als ungekürztes Hörbuch. Wird auch Bd. 7 kommen und wann? Band 8 ist ja schon da, allerdings mit einer anderen Sprecherin. Wird dieser Teil 8 noch einmal von Frau Assheuer gelesen werden? Jedenfalls bin ich ganz begeistert von der 3. Staffel - fabelhaft, vor allem Sam und Cait! Ich freue mich schon auf die nächste Verfilmung von Band 4 und hoffe, es werden noch viele Staffeln folgen... Stressfreie Feiertage, Gesundheit und Erfolg 2018!!! Liebe Grüße Amun.
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Laut Aussage des Audible Verlags wird es alle Bücher als ungekürzte Hörbuch-Produktionen geben. Band acht war das erste Buch, bei dem sich der Blanvalet Verlag bei Erscheinen gleichzeitig zu einem ungekürzten Hörbuch entschlossen hatte, gelesen von (Julia Roberts' deutscher Stimme) Daniela Hoffmann, die zuvor auch die gekürzten Fassungen der anderen Bücher gelesen hatte. Ich gehe davon aus, dass das Hörbuch zeitgleich mit der Knaur-Ausgabe von "Echo der Hoffnung" erscheinen wird; ein Termin steht allerdings noch nicht fest. Sobald wir ihn erfahren, posten wir ihn hier. Danke & ebenfalls alles Gute!
Michaela aus Harsum schrieb am 19. Dezember 2017 um 13:52:
Ich möchte gerne mal zu Bettinas Eintrag vom 14.12. etwas sagen. Und zwar wurde ja bereits im Vorfeld mitgeteilt, dass diese sehr kompakten Bücher von Diana für eine Fernsehproduktion nicht komplett umsetzbar sind, weil sonst für ein Buch wahrscheinlich gefühlte 30 Folgen - wenn das überhaupt ausreicht - veranschlagt werden müssten. Darum werden nur die wichtigsten Punkte herausgefiltert und teilweise in etwas andere Abläufe eingebaut. Ich finde die Umsetzung sehr gelungen, zumal ich mir gut vorstellen kann, wie schwer das ist, wenn man aus Bruchstücken komplette Folgen schreiben muss, ohne dass das Abenteuer, die Spannung und natürlich die Liebe zu kurz kommt. Natürlich habe auch ich als großer Fan immer im Kopf was eigentlich noch passieren müsste, aber ich bin dann doch positiv über die Entwicklung in der Serie überrascht. Zum Bsp. habe ich am Ende der 10. Folge (Staffel 3) schon die Kurzbeschreibung der letzten 13. Folge in der Fernsehzeitung gelesen und dachte nur so: "Was, das ist schon die letzte Folge? Aber im Buch passiert doch noch so viel, das kann doch unmöglich schon das Ende sein." Dann habe ich Folge 11 und 12 gesehen und da sind dann viele für mich wichtige Dinge passiert, so dass ich damit klar komme, wenn nächste Woche die letzte Folge läuft. Es ist zwar einiges anders als im Buch aber ich finde, dass wurde bisher sehr gut umgesetzt. Insgesamt wird nah am Buch geblieben, bei der Serie. Und das ganze wird - für mich jedenfalls - abgerundet durch die großartigen Schauspieler. Mein Kompliment dafür an Ron Moore. So verschieden sind halt die Geschmäcker und ich hoffe sehr, dass bald eine Mitteilung rausgeht, dass die noch folgenden Bücher (5 - 8) ebenfalls im Anschluss an Staffel 4 verfilmt werden. HG an alle Outlander Fans sowie natürlich an Diana und Barbara.
karin schrieb am 16. Dezember 2017 um 11:31:
ich beziehe mich auf den eintrag von bettina, die so furchtbar enttäuscht war von folge 12, ich bin da ganz anderer meinung, für mich war es die beste folge in der staffel überhaupt, es sollte doch jedem klar sein, das man ein buch von über 1200 seiten nicht eins zu eins in knapp 13 stunden verfilmen kann, also muß es veränderungen geben, damit man in der zeit bleibt, sicher, diese folge hat so gut wie gar nichts mit der handlung im buch zu tun, aber sie ist in sich schlüssig und logisch aufgebaut und führt konsequent zum schluß. einmal mehr hat es mir gezeigt, das die macher dieser serie sich intensiv mit dem stoff aus einander gesetzt haben, wie man zeitsparend und dennoch schlüssig zum gleichen ende kommt, wie das buch, hut ab, für diese glorreiche umsetzung, ich jedenfalls freue mich schon auf staffel 4, allen fans frohe weihnachten
Regina aus Holzheim schrieb am 15. Dezember 2017 um 18:39:
wann können wir bd.4 im fernsehen schauen? es zieht sich so alles lange hin! ich freue mich wenigstens staffel 3 kaufen zu können ohne Werbung das reißt alles auseinander. regina
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Im Moment ist die vierte Staffel noch nicht einmal zur Hälfte gedreht; das heißt, es gibt noch keine einzige komplett fertige Folge 🙂
Nina aus Wiesenbach schrieb am 14. Dezember 2017 um 19:35:
Hallo. Eine kurze Frage. Was hat William Shatner mit outlander zu tun? Wir er eine Rolle spielen?😋
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
William Shatner ist mit Sam Heughan befreundet und kommuniziert über Twitter auch öfter freundschaftlich mit Diana.
Tanja aus Rohrbach schrieb am 14. Dezember 2017 um 19:19:
Hallo ihr Lieben! Bin gerade ein bißchen auf youtube unterwegs gewesen und habe unter dem Titel "Outlander Season 4: What Comes SPOILER" ein paar interessante Infos gefunden 🙂 Zum einen die Besetzung von Jocasta Cameron und Stephen Bonnet - ist das bereits bestätigt? Es wäre soooo schön, wenn die Casts für die 4. Staffel auf diese Homepage kämen!!! Bin doch schon so extrem neugierig, wie´s weitergeht... 😉 Ganz liebe Grüße an alle Outlander-Verrückten 🙂
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Ja, die beiden Schauspieler sind schon seit einiger Zeit bestätigt, aber wir sind durch die zeitaufwändige Umgestaltung dieser Website noch nicht dazu gekommen, sie hier nachzutragen. Es gibt für die TV-Serie genügend "Wiki"-Seiten, die als "Lexika" vollständiger sind; diese Website hier ist vor allem dazu da, Dianas Sicht der Dinge darzustellen 🙂 Z.B.: https://de.wikipedia.org/wiki/Outlander_(Fernsehserie)#Besetzung_und_Synchronisation
Bettina aus Essen schrieb am 14. Dezember 2017 um 18:14:
Hallo, ich muss sagen dass ich von der Verfilmung des dritten Buchs, also von der 3. Staffel total enttäuscht bin. Ich hatte die Bücher nach der 2. Staffel zur Auffrischung nach Jahrzehnten noch mal gelesen und war gerade mit dem 3. Buch fertig. Buch 1 + 2 waren super umgesetzt und die ab und an umgeschriebenen Inhalte sehr gut angepasst, aber das 3. Buch wurde bei Verfilmung zu 70% geändert. Ich schaue gerade Folge 12, u.a. Empfang beim Gouverneur. Da stimmt fast gar nichts! Habe den Spaß verloren die Serie zu gucken, schaue nur noch um irgendwie dabei zu bleiben. Ich frage mich allerdings warum so viel umgeschrieben wurde, besser ist es dadurch nicht geworden. 😔
Andreas aus Salzburg schrieb am 12. Dezember 2017 um 22:24:
Sehr geehrte Frau Gabaldon, ich möchte Ihnen hiermit mitteilen, daß ich Sie für Ihre Outlanderromane (Die Lord John Reihe zähle ich dazu) grenzenlos verehre. Sie haben mir in den letzten zwei Jahren ein Lesevergnügen bereitet wie ich es bisher nicht gekannt habe. Ich will Sie jetzt aber nicht lange mit Lobhudelei langweilen, sondern auf einen einzigen Aspekt ihrer Romane hinweisen, den ich persönlich als nicht ganz verständlich empfinde. Ich denke ein wesentlicher Bestandteil Ihres Erfolges ist die Art wie sie die einzelnen Charakter in den jeweiligen Zeitebenen formen und entwickeln. Obwohl ich glaube, dass Jamie noch ein großes Geheimnis hat, das noch nicht offenbart wurde, ist sonst sein ganzer Werdegang sehr gut dokumentiert und beschrieben. Man glaubt eigentlich fast alles von ihm zu wissen. Bei Claire ist das absolut nicht so. Außer ein paar Anmerkungen, dass sie Ihre Eltern bei einem Unfall verloren hat und deshalb von ihrem Onkel Lamb aufgezogen wurde, und interessante aber nicht wirklich schlüssige Andeutungen auf ihre Vorfahren in Frankreich wird ihr Vorleben nicht wirklich groß beleuchtet. Auch die 20 Jahre mit Frank kommen mir einfach zu kurz. Das sie das gerade bei der Frau unterlassen die von der sonstigen Romanentwicklung her das eigentliche tragende große Mysterium ist, will mir nicht in den Kopf gehen, es sei denn daß dies zum dramaturgischen Showdown in den restlichen zwei(?) Bänden gehört? Ich hoffe jedenfalls darauf, und wünsche mir noch viel mehr von dieser großartigen, kämpferischen, leidenschaftlichen - einfach geilen Frau - und damit von Ihnen zu erfahren. Ich wünsche Ihnen und mir weiterhin inspirative Schreibmomente
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Hallo und danke! Claire ist anders als Jamie mehr oder weniger ohne Familie aufgewachsen und hat daher auch nicht so viel "Familiengeschichte" zu erzählen wie Jamie. Allerdings erfüllt beides erzählerisch einen Zweck: Was wir über Claire wissen, erklärt, warum sie sich dem achtzehnten Jahrhundert körperlich so gut anpassen kann; sie es ist aus ihrer Jugend als Nomadin und aus dem Zweiten Weltkrieg gewohnt, ohne Luxus zu leben. Jamie dagegen benutzt die Erzählungen aus seiner Kindheit oft, um Claire (und dem Leser) nahezubringen, wie die Kultur der Highlands im achtzehnten Jahrhundert funktioniert. Diana erklärt das zum Beispiel in ihrem Essay "Politisch korrekt - historisch korrekt" im Anhang der Knaur-Ausgabe von Feuer und Stein. Viele Grüße, Barbara
G. Halter aus b. Ulm schrieb am 12. Dezember 2017 um 15:42:
Liebe Barbara, liebe Diana! Tausend Dank für den Auszug aus Meister Raymonds Buch...es gibt so viel, worauf wir uns alle noch freuen können: nach dem gestrigen Staffelfinale (es war unbeschreiblich großartig!), die weitere Staffel, die im nächsten Jahr kommen wird, vielleicht Band 9 in 2018 und vielleicht irgendwann ein Buch über Meister Raymond...das alles fühlt sich für mich immer (also ganzjährig) wie Weihnachten an! Danke dafür, Ihre G. Halter
Franziska Linkerhand aus Rudolstadt schrieb am 12. Dezember 2017 um 13:59:
Vielen Dank für den Einblick in den Entwurf von Maitre Raymonds Geschichte, ist sehr interessant. Schade ist nur, dass man noch keine Bezugspunkte hat, wie zum Beispiel: wer mit alle gemeint ist. Aber nun ja, gut Ding will leben Weile haben. Nochmals vielen lieben Dank an sie beide. Franziska
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Tja, wenn man Diana um etwas bittet, bekommt man nicht immer das, was man erwartet. In diesem Fall hatte ich sie gefragt, ob es vielleicht einen Raymond-Schnipsel gibt, der zum "Licht"-Thema im Advent passt, weil Diana gesagt hatte, die Raymond-Bücher würden ganz anders werden als die Outlander-Bücher, und darauf einige Fans gefragt haben, inwiefern. Voilá 🙂
Michaela aus Harsum schrieb am 11. Dezember 2017 um 12:39:
liebe Diana, liebe Babara, auch von meiner Seite erst einmal ein herzliches Danke schön, für die tollen Einblicke in Buch 9, die uns das Warten auf das neue Buch und die Vorweihnachtszeit versüssen. In der Verfilmung ist mir aufgefallen, dass "joung Ian" blonde Haare hat, was mich ein wenig stört, da er im Buch mit dunklen Haaren beschrieben wurde. Ist bekannt warum man sich für eine andere Haarfarbe entschieden hat? Mich persönlich irritiert das ein wenig, weil er so stark von meiner persönlichen Vorstellung abweicht. Ich würde mir wünschen, dass er in den - hoffentlich - noch folgenden Verfilmungen wesentlich männlicher zurecht gemacht wird, vor allem, wenn er von den Indianern zurück kommt. Ian wird ja dann eher als reifer, sehniger gut gebräunter und - soweit ich mich erinnere - dunkelhaariger junger Mann beschrieben. Oder ist dann eine Besetzung mit einem anderen Schauspieler (etwas älter) geplant? Ich bin gespannt und kann auf jeden Fall sagen, dass ich die Verfilmung insgesamt sehr gelungen und großartig finde und hoffe aus tiefsten Herzen, dass auch alle anderen Bücher verfilmt werden. Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit sowie ein friedliches Weihnachtsfest. HG aus Harsum
Administrator-Antwort von: Bärbel Schnell
Ich vermute, das ist die natürliche Haarfarbe des Schauspielers. Ian ist im dritten und vierten Band ein schlaksiger Teenager, furchtbar liebenswert, aber auch noch völlig ungeformt. Ich hoffe, man wird John Bell mit der Figur "mitwachsen" lassen!